+++  Maiandachten  +++     
     +++  Aus dem Pfarrbüro  +++     
Link verschicken   Drucken
 

Pfarrkirche St. Vitus

Pfarrkirche St. Vitus
Unsere gotische Pfarrkirche wurde 1699 durch einen verheerenden Brand weitgehend zerstört.  Die Pläne des barocken Wiederaufbaus durch das Kloster Wessobrunn stam- men vermutlich von Caspar Feichtmayr. Diese Annahme stützt sich vor allem auf die typische dorfseitige Außenwandgliederung durch Putzbänder mit eingestellten Arkaden und den reichverzierten oktogonalen Turmaufsatz.

 

Caspar Feichtmayr zählt zu den bedeutendsten Wessobrunner Baumeistern und Stukkatoren der zweiten Hälfte des 17. Jahrhunderts. Viele sakrale Bauwerke der näheren und weiteren Umgebung tragen seine architektonische und künstlerische Handschrift. Dem Iffeldorfer Kirchturm sollte man nicht nur wegen seiner wohlproportionierten Gestalt und selten schönen Gliederung besondere Aufmerksamkeit schenken.

 

Bei Restaurationsarbeiten wurde unter verschiedenen Putzschichten die in den Tuff geritzte Inschrift „uns zum Nutzen – dem heiligen Veth zu G’falln“ wiederentdeckt sowie die originalen plastischen Uhrziffern. In der oberen linken und rechten Ecke des quadratischen Uhrblatts ist die Entstehungszeit „17 – 49“ zu erkennen.