+++  30. September: Kindersachen-Basar  +++     
     +++  03. Oktober: Schätze des Dekanates  +++     
Link verschicken   Drucken
 

Unsere tägliche Arbeit im Schulkinder-Bereich

hort

 

In unserer Kindertageseinrichtung bieten wir seit dem 1. September 2000 eine Schulkinder-Betreuung mit Mittagessen und Hausaufgaben-Betreuung für die SchülerInnen der Iffeldorfer Grundschule, der Schulvorbereitenden Einrichtung (SVE) und der Diagnose- und Förderklasse der Janusz-Korczak-Schule Penzberg an.

In die Schulkinder-Gruppe können 14 Kinder aus der 1. und 2. Grundschulklasse aufgenommen werden. Wir beschließen in jedem Jahr neu, ob Plätze an Kinder der 3. und 4. Grundschulklasse vergeben werden können.

 

 

 

Zeitlicher Ablauf:

Die Schulkinder werden nach dem jeweiligen Unterrichtsschluss mit dem Schulbus in unsere Kindertageseinrichtung gebracht. Hier werden sie von den pädagogischen MitarbeiterInnen begrüßt und gehen zum Mittagessen. Nach dem Essen gehen die Kinder in ihren Gruppenraum, um Hausaufgaben zu machen.

 

 

Die Schulkinder lernen, eigenverantwortlich ihre Hausaufgaben zu erledigen. Wir leisten die dazu notwendige Hilfestellung. Lesen, Auswendig lernen, Nachschriften und Diktate müssen die Kinder zu Hause üben. Da das Haus für Kinder eine Familienergänzende Einrichtung ist, ist es notwendig, dass die Eltern täglich nach den Hausaufgaben ihrer Kinder schauen. Nur so können die Eltern den Überblick über die schulischen Leistungen ihrer Kinder behalten. Am Freitag und am Tag vor Feiertagen werden keine Hausaufgaben in der Schulkinderbetreuung gemacht.

 

Unsere „Freie Zeit“- Angebote

Nach den Hausaufgaben, beziehungsweise in der freien Zeit, können die Schulkinder spielen oder mit den vorhandenen Mal- und Bastelmaterialen kreativ gestalten. Sie können in einer Leseecke in altersentsprechenden Büchern lesen und verschiedene Tischspiele spielen. Natürlich können die Kinder in die Turnhalle und den Garten gehen oder auch bei den anderen Kindern ihre Zeit verbringen. An den Freitagen feiern wir die Geburtstage der Schulkinder mit einem Geschenk. Das Geburtstagskind kann an diesem Tag für jedes Schulkind etwas mitbringen, das man gut aus der Hand essen kann. Wir spielen Spiele nach dem Wunsch des Geburtstagskindes.

 

Informationsnachmittage

Alle neuen Schulkinder-Eltern laden wir vor den Sommerferien zu einem Informationsnachmittag über unsere Schulkinder-Betreuung ein. Im Oktober eines jeden Jahres bieten wir einen Informationsnachmittag an, bei dem wir über mögliche Veränderungen und Neuerungen informieren.

 

Elterngespräche

Zwischen den Pfingst- und Sommerferien bieten wir allen Schulkinder-Eltern ein persönliches Gespräch über den Entwicklungsstand ihres Kindes an.

 

In den Monaten Januar, Februar und März bieten wir allen Eltern mit schulpflichtigen Kindern Gesprächstermine an, um vor der Schuleinschreibung über den Entwicklungsstand der Kinder zu berichten.

 

Aufnahmekriterien für die Aufnahme von Schulkindern in die Schulkinder-Betreuung

 

1. Kinder, die vom Jugendamt zugewiesen werden

2. Kinder, die mit nicht deutschsprachigen Eltern aufwachsen

3. Kinder, die in sozial schwachen Familien leben / die mit nur einem

    Elternteil zusammen leben

4. Kinder, deren Eltern sich in Ausbildung befinden

5. Kinder, deren Eltern berufstätig sind

6. Kinder aus anderen Gemeinden mit bewilligtem Gastkinder-Antrag.