+++  30. September: Kindersachen-Basar  +++     
     +++  03. Oktober: Schätze des Dekanates  +++     
Link verschicken   Drucken
 

Die Rolle der pädagogischen Fachkräfte

Wir achten das Kind und nehmen es so an, wie es ist. Die Bedürfnisse der Kinder nehmen wir ernst und gehen spontan, flexibel und kreativ auf sie ein. Wir geben den Kindern die Freiheit, in unserem Haus und Garten Erfahrungen zu machen, für die wir jedoch begründete Grenzen setzen, die den Kindern Verlässlichkeit, Sicherheit und Schutz bieten. Wir unterstützen die Kinder bei ihrem selbstständigen Tun und übergeben ihnen Verantwortung im gemeinschaftlichen Miteinander.

 

Wir beobachten die Familiensituation, den gesellschaftlichen Hintergrund und die Umwelteinflüsse der Kinder, greifen diese auf und knüpfen an die individuellen Entwicklungen an, indem wir die Kinder sowohl in der Gruppenarbeit als auch im Freispiel und bei allen anderen Aktivitäten im Haus fordern und fördern und positive Lernvoraussetzungen schaffen. Wir vertrauen auf Gottes Segen und seine Begleitung und gehen liebevoll, einfühlsam, tolerant und konsequent mit den Kindern um.

 

Die Rolle der pädagogischen Fachkraft in unserem Haus für Kinder ist geprägt durch:

  • Wertschätzung und Akzeptanz eines jeden Kindes
  • Partnerschaftlichen und respektvollen Umgang zwischen den Fachkräften, den Kindern und den Eltern
  • Eine glaubwürdige und authentische Vorbildfunktion
  • Das Vorleben demokratischer Diskussionskultur, Kritik– und Reflexionsfähigkeit
  • Geduld, um den Kindern Zeit zu geben eigene Lösungen zu entwickeln
  • Ermutigen, Loben und Unterstützen der Kinder
  • Achtsamkeit, Zufriedenheit und Wohlergehen der Kinder
  • Identifikation mit der Einrichtung und den Kindern (Interesse)
  • Christlich geprägtes Menschenbild
  • Aufmerksamkeit füreinander