+++  Pfarrgemeinderatswahl  +++     
     +++  Bibelteilen  +++     
Link verschicken   Drucken
 

Pfarrgemeinderatswahl

Aufruf zur Pfarrgemeinderatswahl 2018

 

Liebe Gläubige!

 

Am 25. Februar 2018 finden Pfarrgemeinderatswahlen statt. Diese Wahlen sind eine Möglichkeit für alle Katholiken, ihre Berufung und ihre Aufgabe als getaufte und gefirmte Christen wahrzunehmen. Ob Priester oder Laie, jeder ist zum Zeugnis gerufen, weil alle Gottes Volk sind: ein auserwähltes Geschlecht, ein königliches Priestertum, ein heiliger Stamm (vgl. 1 Petr 2,9–10).

 

Zur gemeinsamen Sendung der Kirche sind Priester und Laien aufeinander verwiesen (vgl. LG 12. 30). „Ein wichtiges Instrument dafür“, schreibt die Theologische Grundlegung der Satzungen für die Pfarrgemeinderäte im Bistum Augsburg, „ist der Pfarrgemeinderat als das vom Diözesanbischof anerkannte Organ im Sinne des Konzilsdekretes über das Apostolat der Laien (AA 26) zur Koordinierung des Laienapostolats in der Pfarrgemeinde und zur Förderung der apostolischen Tätigkeit der Pfarrgemeinde. In sinngemäßer Anwendung des Dekrets über die Hirtenaufgabe der Bischöfe (CD 27) ist er zugleich das vom Diözesanbischof eingesetzte Organ zur Beratung pastoraler Fragen in der Pfarrgemeinde.“

Vor diesem Hintergrund möchten wir eine ganz herzliche Bitte an Sie richten: Beteiligen Sie sich an den Pfarrgemeinderatswahlen: Lassen Sie sich als Kandidat/Kandidatin aufstellen, helfen Sie bei der Kandidatensuche und gehen Sie zur Wahl! Das bayernweite Motto für 2018 lautet:

 

Zukunft gestalten. Weil ich Christ bin!

 

Als katholische Christen können Sie sich als Pfarrgemeinderäte in dieser Weise in das kirchliche Leben vor Ort mit einbringen. Durch Ihr Wirken legen Sie in Ihren Pfarreien und über sie hinaus auch ein persönliches Zeugnis ab für den Glauben der Kirche.

 

Den bisherigen Mitgliedern der Pfarrgemeinderäte danken wir herzlich für den Dienst, den sie für die Pfarrei und für die Kirche geleistet haben. Gleichzeitig bitten wir Sie, Ihre Begabungen und Fähigkeiten auch weiterhin in Ihrem Pfarrgemeinderat einzubringen und wiederum zu kandidieren. Besonders danken wir auch Ihren Familien, die Ihren Dienst mit Verständnis mitgetragen haben.

 

In herzlicher Verbundenheit

Ihre

 

Dr. Konrad Zdarsa                                                          Hildegard Schütz

Bischof von Augsburg                                            Vorsitzende des Diözesanrats